Tag Wolke





„Free Tibet“-Flaggen by Made in China

am 03. Mai 2008 unter China abgelegt

Was entdecke ich da Vorgestern auf Welt Online, China produziert Tibetfahnen.

Tibetfahne

Eine Fabrik in Guangdong stellte doch tatsächlich Tibetfahnen her, ohne das sich jemand darüber bewußt gewesen ist.

Arbeiter aus der Fabrik sagten, sie hätten die Bedeutung nicht realisiert. Sie hätten gedacht, sie stellten einfach nur bunte, farbenfrohe Flaggen her.

Der Fabrikbesitzer erzählte der Polizei, dass die Herstellung der Flaggen von außerhalb Chinas in Auftrag gegeben wurde und dass er nicht gewusst habe, dass sie für die geforderte Unabhängigkeit Tibets stünden.

Aus Die Welt, siehe Link.

So kann es kommen, da wird einer als Bösewicht deklariert, keiner darf was über ihn wissen und am Ende helfen sie ihm durch die Produktion billiger Flaggen.

Willkommen in Schilda.

Quelle: Welt Online

Stop the Clash – Kampf der Kulturen

am 15. April 2008 unter Revolution abgelegt

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellsten Flash Player. )

one world, one dream

everybody, everywhere, in modern times, want the same.

love and peace

but the mind from ancient times lives in conflict with this….

Olympic Games China Burma Tibet Darfour…in Chains

am 30. März 2008 unter Tibet abgelegt

Burma in Chains

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellsten Flash Player. )

 

Das Blut der Unterdrückten und Ausgebeuteten fließt überall und China hilft fleissig mit.

…den ganzen Beitrag lesen »

CHINA’S GENOCIDE OLYMPICS

am 30. März 2008 unter China abgelegt

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellsten Flash Player. )

Durchaus überzeugende Argumente, was soll man da noch sagen, da versteht es jemand die Sache auf den Punkt zu bringen.

Beijing 2008: The Genocide Games

am 30. März 2008 unter China abgelegt

Some Government like it to have crazy hobbys.
Maybe, it is not a hobby, maybe it is only for money.

Oh yeah, Human life is very cheap.

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellsten Flash Player. )

China have no Problems with Genocide where ever it is.

Good Business with a lot of Money.

That is it.

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellsten Flash Player. )

No Problem, Welcome in China

Beijing 2008 – come visit

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellsten Flash Player. )

Dalai Lama’s Tibet before 1950

am 24. März 2008 unter Tibet abgelegt

So sieht KP China, Tibet vor der Befreiung durch die Chinesen.

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellsten Flash Player. )

Da kann man mal sehen, das Leben zur Zeit der Lamas in Tibet, war auch echt brutal.
Arme Tibeter, wollen trotzdem diese Zeiten wiederhaben.
Was dem einen seine Eule, ist dem anderen seine Nachtigall.

Aber vielleicht war das ja auch alles ganz anders.

Gold für Menschenrechte

Lhasa Tibet

am 24. März 2008 unter Tibet abgelegt

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellsten Flash Player. )

KP Chinesenvolk

am 22. März 2008 unter China, Tibet abgelegt

Gesichtsverlust, oh wie Übel, aber ja, so sind’se drauf, nix wichtiger als das.

In Tibet ist der Teufel los, die KP China ist gezwungen zu handeln, aber das Gesicht muss statisch sein, keine Zugeständnisse, keine Kompromisse, die Partei hat immer recht, selbst wenn dazu sämtliches logische Denken unterdrückt werden muss, Hauptsache die Fassade stimmt.

Aber wie soll das gehen, jeder weiß bescheid, China ist eine Diktatur, China unterdrückt und foltert wie kein anderes Land auf der Erde.
Todesstrafe in China

Da nützt auch die Verteidigung ihrer geliebten Partei und die Diffamierung der westlichen Medien wenig.
Riot in Tibet: True face of western media

Sicher ist bei uns nicht alles wahr, was behauptet wird, die Manipulation findet hier aber nicht überwiegend durch den Staat statt, sondern eher durch verschiedene Interessen der jeweiligen Medien. Der Vorteil liegt auf der Hand, jeder hat die Möglichkeit verschiedene Informationsquellen anzuzapfen und sich sein eigenes Bild zu machen. Hier findet die Manipulation im Kopf statt und die Objektivität wird durch die Freiheit des Denkens bestimmt.

Je mehr eine ausübende Macht das Leben der Untergebenen Reglementiert, desto mehr wird das Denken der Betroffenen beeinflusst und gelenkt. Angst und der Wunsch in Harmonie zu leben zwingt die Menschen sich dem Reglement zu fügen und dem Luxus des freien Denkens öffentlich abzuschwören. Versuche in China mit einem Einheimischen über Politik zu sprechen macht diese Phänomen offenbar.

Aber nun ist erstmal Olympiade angesagt und auch hier erkennt man den Wunsch nach Harmonie der Untergebenen. Die dem Staatsapparat der KP China Untergebenen, ganz dem Bedürfnis folgend, den Obrigkeiten nicht auf die Füsse zu treten und Harmonie zu wahren, kreieren ein Olympia Logo, welches positiv und KP China im guten Licht dastehen lässt.

Sign of Olympic 2008

Der ohne gewalttätige Zwänge und frei erwachsende Mensch, würde eher ein Olympia Logo kreieren, welches den tatsächlichen Verhältnissen näherkommt.

Olymia in Tibet

Unglaublich aber Wahr, wir schreiben das Jahr 2008.

Das Gesicht des Drachen, the face of the dragon

am 21. März 2008 unter China, Tibet abgelegt

Nun geht es ab in Tibet, lange war es recht still geworden, China konnte sich fein rausputzen, die Wahrheit drang nur gelegentlich durch, doch nun ist die Zeit gekommen, wo KP China wieder mal gezwungen ist sein wahres Gesicht zu zeigen. Die Medienmaschine läuft auf hochtouren, alle im Ausland lebenden KP Chinesen sind aktiviert sich in Foren und an Kommentaren zu beteiligen um mit aller Macht die westlichen Medien als Lügner und Verschwörer gegen China dastehen zu lassen Schlachtfeld der tausend Wahrheiten.
Ganz unrecht haben die da natürlich nicht, aber das Vorgehen Chinas in Tibet lässt sich sicher nicht leugnen.

Bald ist Olympiade in Peking und das IOC ist der Meinung das Sport nichts mit Politik zu tun hat, finde ich eigentlich auch, aber dann sollte man auch Gegebenheiten akzeptieren, welche bei uns absolut „no go“ sind.

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellsten Flash Player. )

Ja, das ist schon heftig und ziemlich unwahrscheinlich, aber die wahre Vorgeschichte des, doch so hübschen Olympia Logos ist auch nicht viel besser.

Peking Olymics

Olymia in Peking

Peking Olymics 3

Peking Olymics 4

Jetzt soll keiner sagen das sei heftig, man kann doch nicht wissen welches Thema der Think Tank vor der Kreativphase auf der Tagesordnung hatte.

Brutality when Chinese soldier’s Tibet is invaded

Vor zwanzig Jahren, das waren noch Zeiten, da wurde sich noch nicht um die Fassade geschert, da gings noch ab und alle durften zusehen.

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellsten Flash Player. )

Salvia Divinorum ist verboten

am 13. März 2008 unter Salvia abgelegt

!!! Salvia Divinorum ist nun verboten !!!

Es ist soweit, wie noch vor kurzem befürchet, Legale Drogen immer illegaler, wurde Salvia nun zum 01.03.2008 verboten: Artikel.
Eine weitere Pflanze welche der Prohibition anheim gefallen ist und die Menschen einen Schritt mehr dem natürlichen entfremdet.

Warum werden Pflanzen verboten, dessen positive Wirkungen auf Körper und Geist erwiesen ist, wenn nur offen und Angstfrei damit umgegangen werden würde. Sämtliche schlechte Trips gehen auf das Konto falscher Informationen im Geist des Konsumenten.

Würde eine Aufklärung stattfinden, ähnlich dem Sexualunterricht, mit gleicher Priorität könnte mehr Unheil verhindert werden, als durch furchteinflössende Verbote.

Die Macht der Psychedelika ist durchaus gewaltig, selbst wenn diese verboten sind Mister Bundesregierung, und keiner kann den Konsum verhindern.

Naja, der Anstieg schlechter Trips, bei vielen, sei seit dem 01.03. gewiss.

Danke Bundesregierung, sagt die NAH (Nihilistische Anarchisten Horde)

Nun noch ein Trauervideo vom sympathischen Hippie Rühlemann.

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellsten Flash Player. )

Al Hail Diskordia

Azarius Smartshop headshop reformshop